Implantat

Implantat

Implantate sind künstliche Zahnwurzeln aus
hochreinem gewebeverträglichen Titan oder der
metallfreien Vollkeramik Zirkonoxid. Sie sind eine
elegante und technisch ausgereifte Alternative, wenn
keine Zähne oder Zahnwurzeln mehr im Kiefer vorhanden
sind. Genau genommen besteht das Implantat aus drei Teilen:
Sein Grundgerüst wird im Kiefer verankert und trägt ein
Verbindungsstück sowie die spätere Krone, Brücke oder Prothese.
Das schraubenförmige Implantat ist acht bis 16 Millimeter lang und
verwächst innerhalb mehrerer Monate mit dem Kieferknochen. Ein Implantat ist genauso belastbar wie ein eigener Zahn.
Wir setzen in unserer Praxis ausschließlich Implantate renommierter deutscher Firmen ein.
Voraussetzung für das Einsetzen von Implantaten ist der Abschluss des Knochenwachstums; das ist in der Regel im Alter von 18 bis 20 Jahren der Fall. Grundsätzlich können – wenn der Patient insgesamt gesund ist – Implantate bis ins hohe Alter hinein eingesetzt werden. Eine „natürliche“ Grenze gibt es nicht. Allerdings können Erkrankungen wie Diabetes, schwere Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Blutgerinnungserkrankungen dagegen sprechen.
Die Erfolgsquote bei der Einheilung von Implantaten ist sehr hoch. Implantate gelten zudem als äußerst langlebig. Voraussetzung für ihre dauerhafte Beständigkeit sind allerdings eine optimale Mundhygiene und eine regelmäßige medizinische Kontrolle.

< zurück